Aktuelles

Aktuelles

Hartz IV trotz Immobilie in Thailand?

Wer Hartz IV-Leistungen beziehen will, muss Immobilienvermögen vorher verwerten und von dem Erlös leben. Ausnahmsweise kann jedoch eine akute Notlage zu vorläufigen Leistungen führen – dies hat das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen in einem Eilbeschluss aufgezeigt.


Startup-Leben: An jedem zweiten Arbeitstag ein Pitch

Ob vor der Jury für den Gründerpreis, potenziellen Kunden und Geschäftspartnern oder vor interessierten Investoren – zum Startup-Leben gehört es dazu, seine Geschäftsidee zu überzeugend präsentieren; und zwar sehr oft.


Bundesfinanzhof bestätigt neues Reisekostenrecht

Das steuerliche Reisekostenrecht, das seit dem Jahr 2014 den Werbungskostenabzug für nicht ortsfest eingesetzte Arbeitnehmer und Beamte – wie z.B. Streifenpolizisten – einschränkt, ist verfassungsgemäß, wie der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden hat.


Studie empfiehlt deutliche Redzierung der Anzahl von Kliniken

In Deutschland gibt es einer aktuellen Studie zufolge zu viele Krankenhäuser. Eine starke Verringerung der Klinikanzahl von aktuell knapp 1.400 auf deutlich unter 600 Häuser, würde die Qualität der Versorgung verbessern und bestehende Engpässe bei Ärzten und Pflegepersonal mildern.


Studie: Fortschritt kostet unterm Strich keine Arbeitsplätze

Wenn Arbeitsplätze durch fortschrittlichere Methoden wegfallen, dann gleicht sich das durch neuartige Stellen aus - das galt für die Automatisierung in den 70er Jahren ebenso wie aktuell für die digitale Transformation, meint zumindest das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg.


Mietkosten können auch nach Beendigung der doppelten Haushaltsführung abzugsfähig sein

Die Miete für eine ursprünglich für eine doppelte Haushaltsführung genutzte Wohnung kann nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses für die Dauer einer neuen Arbeitsplatzsuche als vorweggenommene Werbungskosten abgezogen werden. Dies hat das Finanzgericht (FG) Münster entschieden.


Übertragung landwirtschaftlicher Flächen an zwei Erwerber führt zur Betriebszerschlagung

Werden Flächen, die einen ruhenden landwirtschaftlichen Betrieb darstellen, im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge an zwei Erwerber übertragen, liegt keine Betriebsverkleinerung, sondern eine Betriebszerschlagung vor, die zur Aufdeckung der stillen Reserven führt.


Keine Erstattung von Vorsteuerüberhängen aus vorinsolvenzrechtlicher Zeit

Im Zeitraum der vorläufigen Insolvenzverwaltung unter Bestellung eines sog. schwachen vorläufigen Insolvenzverwalters sind Vorsteuerüberhänge dem vorinsolvenzrechtlichen Unternehmensteil und nicht der Insolvenzmasse zuzuordnen. Dies hat zur Folge, dass keine Erstattung an den Insolvenzverwalter erfolgt.


Zur Steuerbarkeit von Zuschüssen an einen gemeinnützigen Verein

Zuschüsse, die ein gemeinnütziger Verein vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW aus Mitteln der Jagdabgabe erhält, unterliegen nach einem aktuellen Urteil nicht der Körperschaftsteuer.


Knapp die Hälfte der Tarifbeschäftigten erhält Urlaubsgeld

Arbeitgeber bessern die Urlaubskasse ihrer Angestellten mit Tarifvertrag um durchschnittlich 1.281 Euro brutto auf, wie das Statistische Bundesamt berichtet.


©  Zur Verfügung gestellt von STB Web - Portal für Steuerberater